Bestpreisgarantie bei Direktbuchung

einfach Anfragen

Buchungsanfrage

Willkommen im Alpenhotel Brennerbascht

Zentral gelegen und mit herrlichem Blick auf die Berchtesgadener Alpen lädt das Hotel Brennerbascht zu einem angenehmen Aufenthalt ein.

Es stehen 54 Betten in freundlichen Einzel- und Doppelzimmern sowie Appartements zur Verfügung.

Direkt am Haus gibt es einen geräumigen Parkplatz. Die Bushaltestelle mit Verbindungen in alle Richtungen (einschließlich Rundwanderbus) ist gleich nebenan und zum Bahnhof sind es nur fünf Gehminuten.

Wir empfangen Sie gern zu unseren Check-In Zeiten, die von 14.00 Uhr – 20.00 Uhr sind.

Veranstaltungen und News

aus dem Berchtesgadener Land

Pferdeschlittenfahrten im Nationalpark Berchtesgaden

Winter-Romantik pur

Romantik verspricht eine Pferdeschlittenfahrt: Warm in eine Decke gehüllt gleiten Sie durch die Schneelandschaft des Nationalparks Berchtesgaden. Ferien mit Schnee und Eis genießen und unvergessliche Wintererlebnisse im Berchtesgadener Land erfahren.

Pferdeschlittenfahrten zur Wildfütterung im Klausbachtal

Der Nationalpark Berchtesgaden bietet vom Klausbachhaus am Hintersee Pferdekutschenfahrten bis zur Wildfütterung an. Hier kann man mit etwas Glück bis zu 50 Stück Rotwild aus der Nähe beobachten. Die barrierefreie Aussichtsplattformn ermöglicht jetzt noch genauere Wildbeobachtungen. Der Pferdeschlitten für maximal 10 Personen fährt im Pendelverkehr von der Nationalpark-Infostelle Klausbachhaus am Hintersee durch das verschneite Klausbachtal zur Wildfütterung und zurück. Die Fahrt wird in zwei Teilstrecken zu je 30 Minuten Fahrzeit angeboten.

Veranstalter
Tourist-Information Ramsau, Im Tal 2, 83486 Ramsau

Tel.: +49-8657- 9889-20

info@ramsau.de

Die Fahrten finden auch statt, wenn kein Schnee liegt (Pferdekutschen)!

Führung durch das historische Zentrum von Berchtesgaden

Termine:
ganzjährig / dienstags / 10 Uhr
zusätzlich ab Ostern bis Oktober / samstags / 10 Uhr

Spannendes, Kurioses, Anekdoten und Historie-Berchtesgaden hautnah.
Entdecken Sie die außergewöhnliche Geschichte der ehemaligen Fürstpropstei Berchtesgaden auf einem Rundgang durch das Zentrum mit den Gästeführern Berchtesgaden.

– Treffpunkt: Tourist-Info / AlpenCongress Berchtesgaden
– Anmeldung nicht erforderlich
– Preis: 5 € pro Person / Dauer: 1 Std

Almabtrieb in Berchtesgaden: Da Summa is umma

Termine: September / Oktober 2019

Ab dem 24. August, dem Bartholomäus-Tag, wird das Ende des Almsommers eingeläutet und alles für den Almabtrieb vorbereitet. Die „Fuikln“ als Kopfschmuck für die Kühe und die Latschenbosch’n für die Kälber werden handgefertigt. Die Sennerin Marianne Schmuck von der Bindalm erzählt: „Bei uns macht die Fuikln mein Schwiegersohn Michael unten am Hof. Das ist grausig viel Arbeit. Er sitzt da nächtelang. Die Latschn’boschn mache ich oben auf der Alm selbst.“

Fuikln: Der traditionelle Kopfschmuck

Für eine Fuikl aus einem Tannengipfel mit vier zusammen gebundenen Kränzen, geschmückt mit bunten Sternen aus Holzspänen rechnet Michael Lichtmannegger mit 25 bis 30 Arbeitsstunden. Ist sie fertig, kann der große Tag kommen. Das Vieh darf allerdings zum Almabtrieb nur dann festlich geschmückt werden, wenn kein „Unreim“, also kein *Unglück, geschehen ist. Auch für Sennerin Marianne Schmuck von der Bindalm ist es das Schönste auf der Alm, wenn kein Tier abstürzt oder krank wird: „Man ist jeden Tag froh, wenn alle Viecher wieder gut zurück kommen.“ Sie hat eine besondere Beziehung zu ihren Tieren: „Wenn ma‘ sagt, ‚du dumme Kuh‘, dann is des a ganz falscher Ausdruck. Die Viecha sind g’scheid und sensibel.“

Termine 2019

noch nicht bekannt (Stand: 03.09.2019)

Hinweis: Bei allen Terminen ist nicht gewährleistet, dass die Tiere geschmückt sind. Kurzfristige Verschiebungen der Termine und Ankunftszeiten wegen schlechten Wetters oder unvorhersehbarer Ereignisse sind möglich.

10. Berchtesgadener Berg-Advent

Stade Musi und vui Gfui
Damit verzaubert der Berchtesgadener Advent seine Besucher. Das Königliche Schloß
und die historischen Bürgerhäuser bilden den idyllischen Rahmen für rund 50 Adventsstände.
Mit viel Handwerk, regionalen Produkten und ohne Kitsch und Weihnachtsmann.

Gelebte Tradition und unzählige Tannenbäume schenken besinnliche Stunden
auf einem der stimmungsvollsten Christkindlmärke der Alpenregion.
Termine: Berchtesgadener Advent 2019
28. November – 31. Dezember
Geschlossen: 25. Dezember

Öffnungszeiten:
Wochentags: 12 – 20 Uhr
Samstag und Sonntag: 11 – 20 Uhr
Ab 26.12. bis 18 Uhr / 24.12. und 31.12. 10 – 15 Uhr